Zuhause GD - News TPD2 Chaos beseitigen – Was darf in Deutschland verkauft werden?

TPD2 Chaos beseitigen – Was darf in Deutschland verkauft werden?

4 min gelesen
0
3
2,844

Im Rahmen der dreistufigen Umsetzung des Tabakerzeugnisgesetzes, kurz TPD2 genannt, wurde der bis dato noch unregulierte Markt für e-Zigaretten und e-Liquid mit einer Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen überhäuft. Während viele Dampfer bis heute nicht genau wissen welche Regularien ab 20.05.2017 einzuhalten sind, bereiten die Europäische Union, die Bundesregierung und viele Lobbyisten bereits die TPD3 vor. Was uns da erwartet werden wir in einem separaten Artikel  in den kommenden Tagen näher beschreiben.

Fassen wir einmal die groben Punkte der TPD2 in einer stichpunktartigen Darstellung zusammen.

  • Kein Verkauf von Einwegkartuschen über 2ml Fassungsvermögen
  • Nikotingehalt ist auf max. 2% (20mg/ml) begrenzt
  • Base mit Nikotin sowie eLiquid mit Geschmack und Nikotin darf in max. 10ml Fläschchen verkauft werden
  • EU-Importeur muss eine Anmeldung der Produkte bei der EU-CIG (Europäische Kommission) vornehmen
  • Haltezeit / Wartezeit bis Verkaufsstart in Deutschland beträgt 6 Monate ab Release / Anmeldung des Herstellers bei EU-CIG

Viele Betreiber von Dampfer-Stores oder Online-Shop-Betreiber verkaufen, wahrscheinlich unwissentlich, nicht zugelassene Produkte in Deutschland. Es kommt auch immer wieder vor, dass Clone, sprich kopierte Waren in den deutschen Handel kommen. Viele Privatkunden sitzen oft einem Fake-Angebot in chinesischen Online-Shops auf und nehmen dafür noch eine Lieferzeit von bis zu einem Monat in Kauf.

Der deutsche Zoll kontrolliert mittlerweile bei e-Liquid aus dem Ausland sehr streng und hat auch eine Art Einsicht in die TPD2 registrierten eLiquids. Bei Privat-Importen aus den USA werden nikotinhaltige Liquids mit 30ml Inhalt direkt zurückgesendet. Diese Erfahrung haben wir selbst gemacht und wir denken dass auch Importe aus anderen Nicht-EU-Ländern verstärkt kontrolliert werden.

Für die Einfuhrkontrolle der Hardware gibt es bis heute noch keine gute Überwachungsmöglichkeit, dazu fehlt ein direkter Einblick in die Datenbank der EU-CIG mit einer Übersicht der zugelassen Produkte und ggf. welche noch in der Haltezeit sind. Vielleicht arbeitet der deutsche Zoll derzeit an einer solchen Schnittstelle. Wenn wir mehr wissen, werden wir euch darüber informieren.

Damit ihr euch einen Überblick über die in Deutschland zugelassenen eZigaretten verschaffen könnt, haben wir unsere Release Liste angefügt. Wir versuchen diese monatlich zu aktualisieren. Sollte ein Produkt, welches du suchst, nicht auf der „Verkaufsstart Liste eZigaretten Deutschland“ sein, schreibe uns gerne eine E-Mail und wir schauen ob wir eine aktuellere Version haben. Wir werden dir diese dann gerne per E-Mail zusenden.

Hast du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Thema, dann nutze gerne die Kommentar-Funktion unter diesem Artikel. Wir können so im Rahmen unserer GermanDampfer Community Erfahrung austauschen. Wir freuen uns deinen Kommentar und deine Bewertung des Artikels.

GD Liste TPD2 Anmeldung_Verkaufsstart 07-2018

 

Bewertung
GermanDampfer Bewertung
Zusammenfassung
100 %
GermanDampfer - Bewertung
Deine Bewertung 3.64 ( 5 Stimmen)
Laden Sie mehr Verwandte Artikel
Mehr laden GermanDampfer
Mehr laden in GD - News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Liquidsteuer – Das Aus für DIY eLiquid?!

Am 11.06.202021 wurde vom Deutschen Bundestag die Modernisierung des Tabaksteuergesetzes (…